lechuza is there a lack of color?
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch

   Evaaa
   Basti
   Sarah
   Anja



http://myblog.de/lechuza

Gratis bloggen bei
myblog.de





mr. hanky, duffy duck, lucky luke.

kult. kult. kult. diese tage sind verloren. traffic jam war arg komisch. hat mich zum teil aufs heftigste aufgeregt. zum beispiel die sache mit meinem h.g. wells-bier... mein gutes export war jedenfalls unsichtbar und ich hab mich übel aufgeregt. spastenkinder. argh. katharina und ich warn die ganze zeit nur am chilln, die bands warn am samstag auch der letzte schrott und die leute, die wir da kennengelernt haben, hatten alle nen schatten. husky hasst seine eltern. jens steht auf south park. kai liebt das sziget festival. und bla. naja, und katharina war der emo schlechthin, deswegen pizza und verpissen. sonntag war ich dann wieder bei nem freund, glaub ich. naja, und gestern warn wir im bambel, bei andy und in der unsagbar. man möchte es nicht glauben, aber ich habe schon wieder mit meinen kommz-prinzipien gebrochen. zum dritten mal. kotzen. aber war mal wieder cool. die party in der unsagbar war übrigens mies. ständig wurde man von irgendwelche typen angegraben. die ü30 kommt. und die musik hat mich auch echt aggressiv gemacht. fehler. whatever. heute dann wahrscheinlich noch kino, morgen zelt aufbauen. ohja, kommz. das wird ein spass. typen sind sonderbar, verletzlich und grausam. und es belastet.
die "wunderschöne frau"
1.8.06 17:46


standing on the edge of summer

liebste kinder der sonne. moment, ich hole kaffee. und solange ich unterwegs bin, wird dieses lied einsam weiterlaufen:
and there's kids playing guns in the street
and one's pointing his tree branch at me
so I put my hands up
I say enough is enough
if you walk I'll walk this way
and he shot me dead
die zeit wurde hervorragend überbrückt. nennt mich bitte frau begabung. nun denn, was war... zum beispiel war das kommz. und es war sehr geil. wir sind mittwochs alle hingefahren um die zelte aufzustellen. mein zelt hab ich nach dem auspacken weggeschmissen, denn: ich bin die elite. katharina durfte mich dann wenig später in vollster aktion beobachten, als ich nen super stunt hingelegt hab und mich dabei dann doch en bisschen auf die fresse gelegt habe. ich hab gelacht. naja, freitag gings dann richtig los... unser bier war viel zu schnell weg und ich bin immer noch der meinung, dass an der sache was faul ist. ich ruf mal meine alten freunde karl und gaby an. gaby hat übrigens en verhältnis mit max zander, karl steht auf die arschhaare von seinem kumpel klößchen und tim ist manisch depressiv. aber das gehört nicht an die öffentlichkeit, denn das ist privat. nun denn, trotz biermangel war ich gut dabei. und irgendwie weiss ich auch gar nicht wirklich, was ich die ganze zeit getrieben hab. ich hab wohl erst bei basti und x en bisschen gechillt und war dann auf einmal überall. als ich irgendwann abends mal wieder am zelt war, waren so unglaublich viele leute da. war ein spass. naja, dann war ich mit jemandem (ich weiss nicht mehr mit wem) unterwegs und hab irgendwann gemeint, dass ich nur schnell was ausm zelt hole. und als ich dann im zelt war und meine wunderschöne isomatte und mein perfekten schlafsack gesehn hab, musste ich meine alten pläne verwerfen, mich hinlegen und pennen. ich wurde dann noch soooo oft von irgendwelchen leuten gestresst, die der meinung waren, dass es sünde is um 3 uhr nachts schon zu pennen. rené war mit seinem "komm anna, wir machen jetzt weiter paaaarty"-schreien mit abstand der stressigste. nächster morgen. erstmal bier getrunken, geraucht und geschaut was mit den andern so geht. gegen mittag bin ich dann nach hause gefahrn: duschen, essen, etwas schlafen. und um 19 uhr hab ich mich aufgerafft. am bahnhof hab ich anja getroffen. in schaafheim sind dann nadja und karin auch noch zugestiegen und alle wollten aufs kommz. welch wahnwitz. darauf war ich nicht gefasst. naja, ich hab dann im bus schon mal angefangen meinen neu erworbenen sixer zu erleichtern. war super. und der busfahrer hatte vollstes verständis und motivierte mich sogar, die geile alte sau. naja, aufm kommz wieder angekommen, hab ich antey getroffen, mich riesig gefreut und er hat mir die ganze zeit irgendwas von nem zauberer erzählt, den ich angeblich letztes jahr mit ihm zusammen angeschaut hätte. ich war mal wieder überfordert und wusste von nichts. das fand ich persönlich sonderbar, ihr findets wahrscheinlich nur uninteressant. ihr schweine. aber: gelitten! ich weiss nichts von nem zauberer mit nem großen schwarzen hut. argh. frustration und verwirrtheit. aber vielleicht hat antey recht. whatever. dann hab ich die ganze zeit mit den evas und nen paar andern auf der wiese rumgechillt. das ging so ne ganze weile. doch dann war endlich party. die ohrbooten warn super, aber ich hatte zu der zeit noch nicht so wirklich freude an allem. aber nach den ohrbooten hab ich rené getroffen. der war noch viel betrunkener als am freitag, aben so richtig schön hacke. und naja, irgendwann bin ich dann mit ihm durch die menge gelaufen und ich wollte für ihn ne sexpartnerin suchen. dann kam noch eva dazu und hat fleißig mitgeholfen, ging nur irgendwie in die falsche richtung, trotz guter absicht, harhar. war gut. naja, dann hab ich rené allein gelassen und hab mit eva die typen von den ohrbooten verfolgt. kindisch, war aber ne super aktion. die feinen herren hatten sich übrigens im hotel eingemietet, weil ihnen das kommz zu schmutzig war, harhar. ich hab jedenfalls einige dumme sprüche losgelassen (nennt mich frau begabung), bis sie ziemlich angepisst von mir waren und wir dann wieder weitergezogen sind. irgendwann sind wir wieder zum zelt gelaufen, wahrscheinlich weil wir was zu trinken wollten. am zelt saßen philipp und christoph. christoph (wie die meiste zeit aufm kommz) natürlich mit gitarre. und irgendwie ham sich eva und christoph dann wieder verpisst und ich saß dann da so ne weile mitm philipp rum. schön. weiter. dann bin ich wieder mal bei basti und x gelandet und da ging was. ich hab die ganze zeit irgendnen komischen typen, der bei denen saß, aufs übelste beleidigt. war aber halt auch en absoluter riesen spasti. er war dann irgendwann echt richtig traurig und angepisst und is tatsächlich gegangen. sieg! nennt mich frau begabung. whatever. im sektzelt sind dann noch en paar komische aktionen abgegangen, war mir irgendwann zu heftig und ich hab wieder mal gemeint: "ich geh mal kurz zum zelt, was holen" und dann sah ich diesen außergewöhnlich schönen schlafplatz und bin wieder einfach eingepennt. jeder hat gemeint, dass es unmöglich wäre bei dem krach zu pennen. ich habs immer besonders gut hinbekommen. whatever. am sonntag war ich dann fertiger als je zuvor. ich konnt nich mehr und saß bis 18 Uhr auf nem campingstuhl und hab durch die gegend gestarrt. ich war einfach zu kaputt und bin dann einfach nach hause gefahrn. mein vater und mein bruder warn mitlweile im urlaub, meine mutter saß an irgendnem bericht und hat mich zum glück mit nichts gestresst. und so hab ich einfach bis montag nachmittag durchgepennt, obwohl ich eigentlich mit dem gedanken gespielt hatte, nochmal nach nilkheim zu fahrn.. aber nunja, das hatte sich erledigt und so. kommz war dieses jahr einfach nur party und angenehme chillerei. perfekt einfach. viele tolle leute kennengelernt und genauso viele alte bekannte wiedergesehn. sehr schön. und dieses ständige rumgewummer war der wahnsinn, harhar. nun denn... bis donnerstag hab ich dann nur gechillt und mich erholt von der ganzen action. war echt noch verdammt lange am arsch. naja, jedenfalls bin ich dann mit den evas am donnerstag ins bambel gegangen. und irgendwann sagte indiefotzeneva auf einmal: "ich hätte ja heut schon bock auf würzburg und akw". ich geb zu, ich war am anfang nicht begeistert... aber naja, ich hab dann rené angerufen, ob der nicht lust hätte. und tatsächlich: er hatte lust und is sogar gefahrn. war schon ganz lustig so. hab unglaublich viele leute kennengelernt durch meine kippen-schnorr-action. unter anderem auch die death-cab-the-killers-brüder. coole famile. als shout out louds liefen, hab ich mich besonders gefreut, war sehr sehr geil. und am freitag war dann colos-saal angesagt, dj edelmann am staaaaaart, harhar. das war dann auch der letzte abend, an dem ich philipp gesehn hab. am samstag gings nämlich für ihn ab nach afrika, erfüllung der träume. und weg isser. auf jeden fall war big easy musikmäßig schon besser als sonst, aber mir gings trotzdem echt mies. keinen weiteren kommentar mehr dazu. samstag war dann die große basti-x-party-party an der terpsicore und ich ihren großen auftritt hatten. war schön. und basti und x ham sich gefreut. das is die hauptsache. um nach seligenstadt zu kommen, musste ich insgesamt 2 1/2 stunden auf meinen zug warten. der horror. ich verklag vias. wenigstens musste ich nicht die ganze zeit alleine am bahnhof warten, denn... da war auf einmal die melanie! ja, mel die unmögliche (und irgenden kumpel von ihr namens stefan, der echt freundlich war)! hab mich echt gefreut die mal wiederzusehn. naja, nach hause wurde ich dann zum glück mitgenommen. erleichterung. und seit sonntag morgen is wieder gammeln angesagt, was mir persönlich momentan sehr zusagt. morgen gehts dann wahrscheinlich nach würzburg ins akw. the weakerthans spielen schließlich. mit dem sänger hab ich mich sogar schon mal unterhalten, jedenfalls mehr oder weniger. eher wars so, dass er mich zugetextet hat und ich wegen seinem krassen slang nichts verstanden hab. aber es klang sehr nett. und wegen gedenken an rock am ring 2004 is jetzt "the weakterthans - aside" angesagt. naja, wie auch immer. dieser eintrag is sehr lang. passt nicht ins bild, wird trotzdem reingedrückt. bilder vom kommz gibts auf bastis seite (bitte klickt mal hier) und damit bin ich raus, weils momentan mit dem bilder hochladen bei mir nicht funktioniert. kein plan warum. fuck the system würd ich ja sagen... scheisse.
ich verabschiede mich mit einem lächeln. lächel.
p.s.: hier verschimmelt nix, olle.
15.8.06 22:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung