lechuza is there a lack of color?
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch

   Evaaa
   Basti
   Sarah
   Anja



http://myblog.de/lechuza

Gratis bloggen bei
myblog.de





we're too lost to lose hope

hi freaks. gnadenlos, hart, gerecht. jesus christus liebt dich, er will dir helfen. und: jesus kann auch dein freund werden, du brauchst ihn nur in deinem leben aufzunehmen! nun aber zum essentiellen teil des lebens: freitag fussball im gully mit ameise, danach main. da war noch die welt in ordnung. ich hab das erste mal in meinem leben en glühwürmchen gesehen, supergeil. und das auch noch bei der entladung meiner angestauten alkoholischen glücksgefühle. es wurde praktisch zum fest. der wahnsinn. naja, auch wenns mir danach grandios ging, colos war für mich dann doch nicht mehr drin. das erste mal seit ner ewigkeit, aber echt mal wieder angenehm. samstag dann wieder aschaffenburg, denn frankreich hat ja schließlich gespielt und die sind mitlerweile die einzige hoffnung, die geballte ladung südländischer borniertheit zu stoppen. so, und sonntag war dann basti-party. war schon sehr lustig. am nächsten tag in der schule gings mir natürlich super. wenigstens war nicht sowas wie unterricht angesagt, sondern film schaun und eis essen, was mir allerdings auch schon fast zu stressig war. naja, und gestern dann frankfurt, um die gottverdammte niederlage der deutschen mitanzusehen. schon ne ganz schön geile stimmung, bin froh mir das mal gegeben zu haben. heute bin ich jedenfalls körperlich total im eimer, ich werd nichts mehr machen ausser vielleicht irgendwas zu lesen. vielleicht nachher noch nen film schaun. oder besser: futurama. wär jedenfalls mal wieder an der zeit. aber alleine is sowas ja eh immer scheisse. mal schaun was sich so organisieren lässt. since I replace the 'i' in 'live' with an 'o' I can't remember who you are, but tomorrow I'll be you. so, und jetzt en paar alte bilder von irgendner mainaction, die scheinbar ziemlich lustig war und wenige von der bastiparty am letzten sonntag... basti, dir zu ehren, du wirst es sicherlich zu schätzen wissen. maybe..


das grinsen einer ollen


eva, anna und der finger der ameise


der geburtstagsbasti


party und charts


basti als britney

bald sind feeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerien!
anna - the great.
5.7.06 18:26


I want to hide, I want to hide...

I'm giving up I fall asleep once in a while awakening. hallo, aber cheers verdammt. nun, wo ich die katharina bin und wir unsren seelenlosen körpertausch vollzogen haben, fühl ich mich wieder in der lage aus dem panzer zu winken. schattenbeschleuniger -> faulheit + scheitern = gruppensektor (die eigentliche kristallwelt). tocotronic.
the need to find the new has always been a burden whatever I may do.
ich sollte etwas struktur in meine einträge bringen, was nen gottverdammten stilbruch verursachen würde. deswegen bin ich eindeutig dagegen. dein kopf sagt ja, dein herz nein. mach immer was dein herz dir sagt. kettcar. demnach: definitiv nein. also könnt ihrs knicken, dass ich diese absatzscheisse einführe. und das is nur eines der unbeschreiblich vielen dinge, auf die ihr verzichten müsst, weil das individuumsein cool is. ich fühl mich kindisch, aber nicht zurückgebliebener als sonst. mag am wetter liegen. oder an der luft/tür/decke. so. fortsetzung. ich bin schon seit ner ganzen woche krank, und zwar heftigst. mitlerweile bin ichs gewohnt. kann man nur gewohnte menschen ertragen? krank, aber ich denke ja. jedenfalls sage ich das as a given individual. dienstag musste dann aber trotzdem irgendwas passiern. biergarten also. mit philipp hingefahrn und dort die geile schwarze macht getroffen. mir gings zwischenzeitlich echt mies. zu viele faktoren mit 4 buchstaben. gut. sind geblieben bis zum rauswurf, der durch ne satansbrummpsychoattacke mehr oder weniger versüßt wurde. schweigen. am mittwoch sind wir dann halt viel zu früh aufgestanden, aber ich konnte nicht mehr. philipp war viel zu krass und hat die ganze zeit gerechnet. teilweise wars frustrierend und verstörend. maybe. und gestern war jedenfalls der krasse geburtstag von nem bekannten in irgendnem libanesischen laden in frankfurt. nahe am heiss-heissen viertel. ich weiss immer noch nicht genau, was das charakteristische an diesem verflurchten libanesischen essen is. vielleicht, dass alles unglaublich matschtig is und kaum gewürzt. der kellner war jedenfalls sehr penetrant, aber hübsch. naja, auf einmal war bauchtanz-time und ich war vollkommen überfordert, als sogar mein vater nach vorne ging und versucht hat sich irgendwie schön zu bewegen. rhythmische sportgymnastik. naja. und heute bin ich eigentlich schon wieder viel zu sehr am arsch, um irgendwas zu machen. vielleicht nachher kurz main, aber mehr is nicht drin. kein turn auf action alta. the weakness hurts it’s on my side. I chose to go for what I like. a short delight and now it’s gone, I want to hide, I want to hide… verstrahlt, besessen und verlassen.
anna
the great.
21.7.06 15:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung